nächstes Maibaumfest am 30.04.2017


So fing alles an:

Auf einer Vorstandssitzung im Dezember 2005 wurde die Frage aufgeworfen, ob es nicht möglich ist, einen Maibaum am Bürgerzentrum aufzustellen. Obwohl das in Biemenhorst keine Tradition sei, waren alle Vorstandsmitglieder der Auffassung, diese Einrichtung wie sie Beispielweise in einigen Randgemeinden von Bocholt sowie auf dem Marktplatz vor dem Bocholter Rathaus vorhanden, auch in Biemenhorst aufleben zu lassen. Neben den damaligen Vorstandsmitgliedern W. Niessing, R. Weikamp und W. Gießing stellte sich Th. Schlütter zur Verfügung diese Maßnahme in Angriff zu nehmen. Das ganze Team war sich sofort einig keinen Stahlmast zunehmen, sondern einen langen graden Baum zu nehmen, der der natürlichen Art eines Maibaumes entspricht. Spontan erklärte sich St. Tenbrock bereit einenentsprechenden Baum aus seinem Wald zur Verfügung zu stellen.

Am 13. Januar 2006 wurde dann der Baum gefällt, zur Tenne des Hofes Hegering gebracht und mit 8 starken Männern auf mehreren Böcken gelagert. In den folgenden Wochen wurde der Baum geschält, gehobelt und mehrmals geschliffen. Zwischenzeitlich hatteTh. Schlütter eine Zeichnung angefertigt wie das Kranzgestänge , die Halterung,die Querverbindung, das Grundgestell und die Vollverzinkung auszusehen hatten und fertigte es an. Für den Maibaum wurde ein Fundament mit 1,5 qm Beton undeinem Eisenkorb in dem das Grundgestell eingelassen wurde erstellt. Nun musste das Kranzgestänge geschmückt werden. Anfang Januar wurden Reste von grünen Girlanden aus dem Weihnachtsgeschäft gekauft. 20 lfdm bunte Kunstoffbänder kamen dazu. Sie zieren heute das Kranzgestänge und den Stamm.

Am 22. April war der große Tag gekommen und der Maibaum wurde aufgestellt. Acht starke Männer luden bei Familie Hegering den Stamm von Hand auf einen Hänger der dann festlich begleitend vom Spielmannszug Biemenhorst zum Innenplatz am Bürgerzentrum überführt wurde. Der Baum wurde mit einem großen Kranwagen der Firma Schares aufgerichtet und am Grundgestell ausgerichtet.

Das Kranzgestäge wurde mit dem Kranwagen auf die Spitze des Stammes gesetzt und von 2 Männern mit Hilfe eines Leiterwagens der Feuerwehr Bocholt angebracht. Viele Mitglieder des Bürgerverein Biemenhorst und interessierte schauten sich das Spektakel an. Der Spielmannszug Biemenhorst und der Seniorenspielmannszug Biemenhorst begleiteten den Nachmittag musikalisch.

Links im Menue gelangen Sie über die Jahreszahl zur Bildergallerie und den Fotos der vergangenen Jahre.

  • 0101
  • 0202
  • 0303